Startseite

Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität

Lesestoff ...

Die Enquete-Kommission "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität - Wege zu nachhaltigem Wirtschaften und gesellschaftlichem Fortschritt in der sozialen Marktwirtschaft" wurde auf Initiative der grünen Bundestagsfraktion im Januar 2011 ins Leben gerufen. Die Kommission beschäftigte sich mit dem Stellenwert von Wachstum in Wirtschaft und Gesellschaft, der Suche nach einem neuen Wohlstands-Indikator und der Entkopplung des Wirtschaftens vom Ressourcenverbrauch.

Der Grüne Wohlstandskompass als Alternative zum „Wohlstandsindikatorensatz“

Die Mitglieder der Bundestagsfraktion  BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Enquete-Kommission halten den vorgeschlagenen „Wohlstandsindikatorensatz“ sowohl für die politische Kommunikation als auch zur politischen Steuerung für ungeeignet. Im Folgenden wird die ablehnende Haltung begründet sowie der Wohlstandskompass als Alternative vorgestellt.
pdf-Download Das grüne Indikatorenmdell: Der Wohlstandskompass

Sondervotum SPD/GRÜNE

Die Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen haben ein Sondervotum zum Gesamtbericht der Enquete-Kommission "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität" eingebracht. Sie legen dar, welche Ergebnisse der Kommission gemeinsam getragen werden, welche Unterschiede die beiden Fraktionen in ihrer Positionierung zum Mehrheitsbericht erkennen und wie die Debatte weitergeführt werden kann. Hier finden Sie das Sondervotum

Best of Enquete

Zusammenstellung der Highlights aus der Enquete-Kommission - von Hermann Ott & Jana Holz (Wuppertal Institut)

Auszüge aus dem Bericht der "Enquete-Kommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität"

Noch mehr zum Thema .....

Plenardebatte „Beratung Schlussbericht Enquete-Kommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität - Wege zum nachhaltigen Wirtschaften und gesellschaftlichen Fortschritt in der Sozialen Marktwirtschaft“ 6.6.2013

Video Rede Hermann Ott und als Text zum Nachlesen

Video Gesamte Plenardebatte

Wirtschaft und Wachstum

Der Bundesverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat eine Debattenseite zum Thema, dort finden sich viele interessante Artikel, auch weiter unten....

Debattenseite Wirtschaft und Wachstum

"Mythos Wachstum"

mit

Hermann Ott 

(Wuppertal Institut, 2009-2013 Bundestagsabgeordneter)

Montag, den 13. April 2015 um 20 Uhr in Neckargemünd

kath. Gemeindezentrum "Goldener Anker", Hauptstr. 29 (nicht barrierefrei ! Saal im 1. Stock)

Bisher gilt die Steigerung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) als Maß aller Dinge – aber damit werden Wohlstand und Lebensqualität nicht ausreichend abgebildet.

Unsere Wirtschaft scheint ohne beständiges Wachstum nicht zu funktionieren. Aber brauchen wir nicht eine Wirtschaft ohne Wachstumszwang, wenn wir es ernst meinen mit der nachhaltigen Verantwortung für unseren Planeten? Oder reicht es aus, den Ressourcenverbrauch zu minimieren?

Hermann Ott

beschäftigt sich nicht nur als Wissenschaftler am Wuppertal-Institut mit diesen Fragen.
Als Abgeordneter von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN war er 2011-2013 Mitglied der Enquetekommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität - Wege zu nachhaltigem Wirtschaften und gesellschaftlichem Fortschritt in der sozialen Marktwirtschaft" des deutschen Bundestages.

Zur offenen Diskussion des Abends wird es auch kurze Beiträge geben von

Volker Teichert
wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich nachhaltige Entwicklung aus Sicht der "Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft-Institut für interdisziplinäre Forschung e.V." und von

Uwe Treiber
Unternehmer der Sonnendruck GmbH, aus Sicht der "Initiative Gemeinwohl-Ökonomie Rhein-Neckar".

Lars-Christian Treusch
Regionsgeschäftsführer DGB Nordbaden, aus Sicht des Deutschen Gewerkschaftsbundes

Die Grünen haben sich seit ihrer Gründung immer als wachstumskritische Partei verstanden. In diesem Sinne lädt der Kreisverband Odenwald-Kraichgau am Montag, den 13. April 2015 zur Veranstaltung „Mythos Wachstum“ nach Neckargemünd ein. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr im kath. Gemeindezentrum "Goldener Anker", Hauptstr. 29.

Lesestoff zu den Diskussionsteilnehmern von "Mythos Wachstum"

Volker Teichert, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei FEST im Bereich nachhaltige Entwicklung
Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft. Institut für interdisziplinäre Forschung e.V. (FEST)
Themenfeld Wachstum und Wohlfahrt/Indikatoren nachhaltiger Entwicklung

Uwe Treiber, Unternehmer der Sonnendruck GmbH
Initiative Gemeinwohl-Ökonomie Rhein-Neckar e. V.
http://rhein-neckar.gwoe.net/

Lars-Christian Treusch, Regionsgeschäftsführer DGB Nordbaden
"Verteilungsfrage ist Teil der Wohlstandsdebatte"
Rede Michael Sommer bei Ringvorlesung „Wohlstand ohne Wachstum?
Auf der Suche nach einem Green New Deal
Hans Böckler Stiftung: Böckler Impuls 07/2013
Gewerkschaftspositionen in der Wachstumsdebatte
PD Dr. Martin Allespach in Gegenblende