Startseite

Nachhaltige Mobilität im Ländlichen Raum

Vortrag und Diskussion mit Matthias Gastel (MdB) und Hermino Katzenstein, Landtagskandidat von Bündnis 90/Die Grünen

Mittwoch, 18.11.2015, 19:30 Uhr im Kurhaus Eberbach,

Restaurant-Café am Leopoldplatz 2, 69412 Eberbach

Mobilität ändert sich. Am deutlichsten ist dies in den Ballungsräumen zu spüren, wo der öffentliche Nahverkehr und das Fahrrad seit Jahren zulegen. Doch auch das Mobilitätsverhalten auf dem Land ändert sich. Zwar wird das Auto insbesondere in dünner besiedelten Regionen eine der tragenden Säulen der Mobilität bleiben. Aber es wird sich auch dort verändern (müssen). Es wird sparsamer im Ressourcenverbrauch, alternative Antriebe wie die Elektromobilität werden sich verbreiten und es wird häufiger ein Fahrzeug gemeinsam genutzt werden.

Die Verkehrsmittelwahl erfolgt zunehmend pragmatischer und verschiedene Verkehrsmittel werden miteinander kombiniert. Angesichts des hohen Handlungsdrucks auf den Verkehrsbereich reicht es nicht aus, diesen Trend sich selbst zu überlassen. Wir Grünen wollen die von uns eingeleitete Energiewende endlich durch eine Verkehrswende ergänzen.

Auch im ländlichen Raum sind für viele Menschen Alternativen zum Auto möglich. Der Grüne Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel hat einige nachahmenswerte Beispiele gesammelt. Diese reichen vom Ringzug im Schwarzwald über einen Lieferservice für Lebensmittel und verschiedene Bürgerbusmodelle bis hin zum mutigen betrieblichen Mobilitätskonzept eines Herstellers von Outdoor-Bekleidung in Oberschwaben.

Auf Einladung von Hermino Katzenstein, Kreisrat aus Neckargemünd und Landtagskandidat von Bündnis 90/Die Grünen stellt der baden-württembergische Abgeordnete Matthias Gastel einige Beispiele vor und diskutiert mit ihm und den Anwesenden, welche Optionen es für unsere Region gibt und was ein Grüner Landtagsabgeordneter für die Umsetzung tun kann.